2011: PET-Rakete

Auch Wasserraketen arbeiten nach einem Prinzip, das Newton festgelegt hat. Er erkannte, dass ein Körper nur beschleunigt werden kann, wenn ein anderer Körper in entgegengesetzter Richtung beschleunigt wird. Der Wasserraketenantrieb erfolgt durch einen Wasserstrahl, der unter Druck durch eine Düse gepresst wird und mit einem entgegengesetzten Impuls die Rakete verlässt.

Im Tüftelwettbewerb soll eine PET-Rakete entwickelt werden, die durch Wasser-Luft-Rückstoss möglichst weit fliegt.

Archiv: Resultate und Bilder vom ersten Finale 2011

Link zum Bestellen des Tüftelwettbewerbs PET-Rakete