2017: Rückstossboot

Rückstossantriebe basieren auf dem 3. Newtonschen Gesetz: Jede Kraft erzeugt eine gleich grosse Gegenkraft. Feuerwerksraketen, Forschungsraketen und Transporter von Satelliten – all diese Flugkörper funktionieren mit einem Brennstoff-Rückstossantrieb. Dabei wird Treibstoff verbrannt, dieser erzeugt heisses Gas, dass mit viel Druck aus der Rakete austritt und ihr so Schub verleiht. In der Tierwelt existieren ebenso Rückstossantriebe: Tintenfische und Quallen lassen beispielsweise Wasser in ihren Körper laufen und stossen dieses ruckartig aus. Damit generieren sie Vortrieb.

Im Tüftelwettbewerb Rückstossboote spielt der Rückstoss eine entscheidende Rolle. Ein Boot soll mit dem Rückstoss eines Wasserstrahls möglichst weit fahren.

In Bezug zur Lageenergie gilt: Je höher der Tank, desto mehr Druck hat das Wasser. Es gilt aber auch: Je höher der Tank, desto grösser das Boot. Es gilt das optimale Verhältnis zwischen Gewicht, Grösse und Tankhöhe herauszufinden. 

Archiv: Resultate und Bilder vom ersten Finale 2017

Link zum Bestellen des Tüftelwettbewerbs Rückstossboote